Startseite  |  News  |  Über uns  Zuchtgruppen  |  Nachwuchs  |  Abgabetiere  |  Liebhaber  |  Ausstellungen  |  Infos  |  Links  |  Gästebuch  |  Kontakt

 

 

            Rassenübersicht
            (Anerkannte Rassen im St<andard des MFD BD e.V.)
      

 

  Das Glatthaar soll eine Haarlänge von ca.  2-3cm haben. Das Fell liegt glatt am  Körper an. Diese Rasse hat keine Wirbel/Rosetten.

Erbformel für das Fell:
LL stst RxRx FzFz ChCh lulu rhrh MM SnSn

Auf diesem Bild: Glatthaar in Schoko-gold-weiß
  Das English Crested soll eine Haarlänge von ca.  2,5cm haben. Das Fell liegt glatt am  Körper an. Auf dem Kopf hat diese Rasse einen Wirbel, der auch Krone genannt wird. Die Krone beim Engl. Crested hat die selbe Farbe, wie der Rest des Körpers.

Erbformel für das Fell: LL StSt RxRx FzFz ChCh lulu rhrh MM SnSn

Auf diesem Bild: Engl. Crested in Slate blue tan

  Das American Crested soll eine Haarlänge von ca. 2,5cm haben. Das Fell liegt glatt am Körper an. Auf dem Kopf hat diese Rasse einen Wirbel, der auch Krone genannt wird. Die Krone beim Am. Crested soll komplett  weiß sein. Der Rest des Körpers darf kein Weiß zeigen.

Erbformel für das Fell:
LL StSt RxRx FzFz ChCh lulu rhrh MM SnSn

Auf diesem Bild: Am. Crested in Gold d.e.
  Das Rosetten-Meerschweinchen ist wohl mit eine der bekanntesten Rassen beim Meerschweinchen. Rosetten sollen min. 8 Rosetten am Körper verteilt haben. Die Stellen der Rosetten sind im Standard
vorgeschrieben
.

Erbformel für das Fell: LL stst RxRx FzFz ChCh lulu RhRh mm SnSn

Auf diesem Bild: Rosette in Buntschimmel

 

  Der Rex hat kurzes gelocktes/gewelltes Haare, das überall von Körper abstehen sollte. Die Haarlänge beträgt 2,5 cm. Diese, in England entstandene Rasse, ähnelt optisch sehr der Rasse US-Teddy, jedoch handelt es sich hierbei um zwei verschieden Lockengene, die sich zu unterschiedlicher Zeit unabhängig voneinander entwickelten.
Der Rex ist in der Behaarung harscher als der US-Teddy.

Erbformel für das Fell: LL stst rxrx FzFz ChCh lulu rhrh MM SnSn

Auf diesem Bild: Rex in Buff

  Der US-Teddy hat kurzes gelocktes/gewelltes Haar, das überall von Körper abstehen soll. Die Haarlänge beträgt 2 cm.
Diese, in den USA entstandene Rasse, ähnelt optisch sehr der Rasse Rex, jedoch handelt es sich hierbei um zwei verschieden Lockengene, die sich zu unterschiedlicher Zeit unabhängig voneinander entwickelten.

Erbformel für das Fell: LL stst RxRx fzfz ChCh lulu rhrh MM SnSn

Auf diesem Bild: US-Teddy in Chocolate otter







Bild folgt!



 

 
Den
CH-Teddy könnte man mit einem US-Teddy vergleichen, allerdings hat ein CH-Teddy längeres Fell (6cm) und auch hier handelt es sich um ein anderen Lockengen, also beim US-Teddy und dem Rex.
Das Lockengen ist zuerst in der Schweiz aufgetreten, daher hat diese Rasse auch ihren Namen.

Erbformel für das Fell: LL stst RxRx FzFz chch lulu rhrh MM SnSn
 

  Das Sheltie ist eine Langhaarrasse. Das Fell soll ab den Schultern länger werden, am Kopf ist es jedoch kurz. Die Haare bilden auf dem Rücken einen Scheitel.

Erbformel für das Fell: ll stst RxRx FzFz ChCh lulu rhrh MM SnSn

Auf diesem Bild: Sheltie in Schildpatt-weiß

  Das Coronet ist wie das Sheltie auch ein Meerschweinchen mit langem Fell. Das Fell soll ab den Schultern länger werden, am Kopf ist es jedoch kurz, genauso wie beim Sheltie, jedoch besitzt das Coronet einen Krone auf dem Kopf.

Erbformel für das Fell: ll StSt RxRx FzFz ChCh lulu rhrh MM SnSn 

Auf diesem Bild: Coronet in Slate blue-gold-weiß

  Der Peruaner ist ebenfalls eine Langhaarrasse.  Peruaner haben zwei Hüftwirbel, die die Haare von hinten nach vorne wachsen lassen.
Dadurch entsteht bei dieser Rasse auch einen Pony, der ins Gesicht fällt.

Erbformel für das Fell: ll stst RxRx FzFz ChCh lulu RhRh mm SnSn

Auf diesem Bild: Peruaner in
Buff-weiß

  Das Texel hat keine Wirbel, es ist wie ein Sheltie nur hat diese Rasse lockiges Fell. Diese Rasse Entstand aus der Kreuzung von Sheltie und Rex.

Erbformel für das Fell: ll stst rxrx FzFz ChCh lulu rhrh MM SnSn

Auf diesem Bild: Texel in Gold-weiß d.e.






Bild folgt!





 

 
Das Merino ist ein
Texel mit einer Krone auf dem Kopf.
Diese Rasse ist die "lockige" Variante des Coronet.

Erbformel für diese Rasse: ll StSt rxrx FzFz ChCh lulu rhrh MM SnSn
 

  Das Alpaka hat zwei Hüftwirbel und trägt einen Pony, es ist wie ein Peruaner nur eben mit Locken.

Erbformel für diese Rasse: ll stst rxrx FzFz ChCh lulu rhrh MM SnSn

Auf diesem Bild: Alpaka in Buff-weiß

  Das Lunkarya ist einen der neusten Rassen. Aus Schweden kam diese Rasse erst vor einigen Jahren nach Deutschland,

Das Lunkarya sollte wie ein Peruaner zwei Hüftwirbel besitzen und einen Pony tragen. Das Fell fühlt sich sehr harsch an und soll am ganzen Körper abstehen. Es ist das vierte bekannte Lockengen bei den Meerschweinchen. Das besondere dieser Rasse ist, dass dieses Lockengen das einzige dominante Lockengen bei den Meerschweinchen ist. 

Erbformel für diese Rasse: ll stst RxRx FzFz ChCh LuLu rhrh MM SnSn

Auf diesem Bild: Lunkarya in Schwarz-weiß

  Das Satin ist keine richtige Rasse. Es handelt sich hierbei um einen Faktor, der das Haar intensiv glänzen lässt.
Dieser intensive Glanz kann bei jeder Rasse vorkommen.
Die Zucht von Satins ist umstritten, in der Vergangenheit erkrankten viele Satins an einer Knochenkrankheit (OD), doch ob es wirklich durch den Satinfaktor hervorgerufen wird, ist nicht zu 100% belegt.
Es gibt auch Satinlinien die nicht an OD erkranken.

Erbformel für das Fell: LL StSt RxRx FzFz ChCh lulu rhrh MM
snsn

Auf diesem Bild: Satin Am. Crested in Gold d.e.

      
 

____________________________________________________________________________________________________________________
© Leverkusener Fellnasen