Startseite  |  News  |  Über uns  Zuchtgruppen  |  Nachwuchs  |  Abgabetiere  |  Liebhaber  |  Ausstellungen  |  Infos  |  Links  |  Gästebuch  |  Kontakt

 

  
Versand von Meerschweinchen - So geht es richtig!!!


Ein Versand von Meerschweinchen ist ganz praktisch, wenn man es einfach zeitlich nicht hinbekommt die Tiere abzuholen oder es viel zu weit ist um "mal eben" die Tiere persönlich beim Züchter abzuholen.

In der Regel ist dies recht problemlos und die Tiere sind nach spätestens 24 Stunden an ihrem Zielort angekommen.
Man sollte aber einiges beachten, wenn man die Tiere auf "Reisen" schickt.

Der Grund weswegen es diese Seite gibt, ist eigentlich ein ganz trauriger.
Leider machen sich nicht viele Leute Gedanken, wie man die Tiere richtig verschickt und da kann es schon mal zu "Komplikationen" kommen.

Leider sind bei uns schon öfter Tiere angekommen, die völlig verschwitzt und überhitzt waren.
Leider kam es auch schon einmal vor, dass wir Tiere geschickt bekommen haben die im Karton erstickt sind!!!
 Die Versender haben sich definitiv nicht genügend Gedanken gemacht, und die Kartons einfach mit kleinen "Kugelschreiberlöchern" versehen...

Damit dies nicht mehr vorkommt, möchten wir nun einige Leute zum Nachdenken anregen und hoffen,
dass sie sich mehr Gedanken bei einem Tierversand machen!
Man kann ja nie wissen wie die Tiere bei den Zwischenstopps "gelagert" werden und so muss man einfach auf Nummer sicher gehen, dass sich keine Hitze im Karton stauen kann und, eine gute Luftzirkulation in der Transportkiste zu jeder Zeit möglich ist!


Solche Kartons akzeptieren wir nicht!!!


 

 

Der Deckel ist mit ganz kleinen Löchern versehen, wie soll die Luft da zirkulieren können?!?!?!
In diesem Karton bekamen wir zwei Tiere im Sommer geschickt :(


Und so sollten Kartons aussehen, in denen LEBENDE TIERE
transportiert werden!

Genügend Luftschlitze im Deckel! Sowie in den Seitenwänden!
Wir haben schon unzählige Male Tiere aus
unserer Zucht verschickt und es ist nie eines ausgebrochen.
Also keine Angst vor den ca. 1cm
breiten und ca. 4cm langen Schlitzen, sie dienen
zur Sicherheit der Tiere!


Hinweise, zur Sicherheit der Tiere, sollten an jeder Box stehen!
Sowie auch ein Blatt mit der
Adresse + Telefonnummer vom Absender und Empfänger.
Wenn man noch ein Plätzchen findet, kann man auch auflisten, wie die Tiere im Notfall versorgt werden!

Zwei Kartons können auch prima zusammen geklebt werden, so kommt der Kurier auch nicht
durcheinander und es wird kein Karton vergessen!
Außerdem zählt dies dann als ein Packstück und ist
oft günstiger, als wenn man zwei Packstücke verschickt.
Die Klappen links und rechts werden von uns raus geschnitten (nur ein kleiner Rest bleibt stehen - dient zur Stabilität, so werden auch keine Luftschlitze verdeckt!

Genügend Heu und Frischfutter sind ein MUSS!
Die Tiere sind ca. 24 Stunden unterwegs und brauchen ihr Futter.
Da eine Wasserflasche nicht zu empfehlen ist (schlecht zu befestigen und könnte auslaufen + den Karton durchweichen) empfehlen wir es, besonders viele Stücke Gurke in die Box zu legen!

Die Kartons werden bei uns schon am Vorabend präpariert. Es dauert nur wenige Minuten bis man einen solchen Karton fertig hat und man kann sicher sein, dass die Tiere auch gut ankommen werden!
 

Kartons, wie sie oben als schlechtes Beispiel abgebildet sind, akzeptieren wir nicht mehr!!!
Sollten Tiere in solchen Kartons bei uns ankommen, werden wir ab sofort rechtliche Schritte einleiten!!


Wir hoffen, dass wir mit dieser Seite den ein oder anderen zum nachdenken anregen
und hoffen, dass nun nicht mehr so leichtsinnig mit einem Tierversand umgegangen wird!
Mit wenigen Handgriffen und ein paar Minuten investierter Zeit können Leben von Tieren geschützt werden!


____________________________________________________________________________________________________________________

© Leverkusener Fellnasen